top of page
  • AutorenbildNadia Negro

Mikronährstoffe


Am 18. März 2023 durfte ich auf einer Bühne stehen und 400 Gesundheitsbegeisterten Menschen etwas über Mikronährstoffe präsentieren. Hier ein Auszug in Worten über was ich gesprochen habe. In der Ernährung haben wir einen Überfluss an Informationen und viel zu viel Einfluss der Medien, Lobby, Government, Agrikultur und Lebensmittelproduzenten welches das Filtern der Ernährungsinformationen schwierig machen und viele Unwahrheiten entstehen. Mit meiner Arbeit möchte ich da etwas Licht einbringen.



Nie in der Geschichte der Menschheit hat sich unsere Agrikultur und Lebensmittelproduktion so schnell und so drastisch verändert wie in der letzten 50-60 Jahren. Wir essen heute Lebensmittel die unser Körper nicht mehr erkennt und die voller Pestizide sind. Nur weil etwas im Laden steht heisst es noch lange nicht dass wir es kaufen müssen - oder dass es gut für uns ist.

Wir haben noch nie so viele Kalorien gegessen und waren noch nie so unterernährt.

Wir sind überfüttert und trotzdem haben unsere Zellen nicht die Nährstoffe die so wichtig wären für alle unsere Stoffwechsel Aktivitäten.

2/3 der Todesursachen in der Schweiz sind Herz/Kreislauferkrankungen, Atemwegsbeschwerden und Diabetes. Risikofaktoren deren sind: Rauchen, Bewegungsmangel, Nährstoffmangel, Stoffwechselentgleisungen, Stress, minderwertige Ernährung, Schlafmangel, Pestizide, Chemikalien (Körperpflegeprodukte und Haushaltreiniger...), etc...

Wir haben 2.2 Millionen chronisch kranke Menschen in der Schweiz und diese verursachen 80% unserer Gesundheitskosten.

Wir sterben heute nicht mehr an übertragbaren Krankheiten sondern an diesen Modernen Geschichten. Diese Symptome, diese modernen Krankheiten sind Lifestyle Krankheiten und hausgemacht. Tönt etwas krass und vielleicht tüpft es Einige. Ist aber leider so, die sind wirklich hausgemacht. Das tolle am hausgemachten ist, NOCH können wir es Rückgängig machen. Und das ist wunderbar.


Die Genetik lädt die Pistole, die Umwelt löst sie aus.

Ich mag diesen Satz. Er bringt uns in die Verantwortung. Die Genetik die wir haben die haben wir. Die Einen sind besser gesegnet als die Anderen. Die Umwelt bestimmt wie gut die Zellen und die Genetik (die Genetik befindet sich im Zellkern, ist also gegen aussen doppelt geschützt) geschützt sind und welche Gene wie und ob gelesen werden. Was ist die Umwelt? Die Umwelt ist unseren Lifestyle; Was wir essen, wie wir schlafen, wie wir Stress bewältigen, wie und ob wir uns bewegen, welche Produkte wir brauchen, etc. Die selben Faktoren die als Risikofaktoren für Herz/Kreislauferkrankungen genannt wurden. Geht das Licht langsam an?


Mikronährstoffe wirken auf zellulärem Level denn da werden sie gebraucht. Für die zelluläre Funktion. Unsere kleinste Einheit im Körper ist die Zelle, wir sind nur so gesund wie die kleinste Einheit. Alle Stoffwechselaktivitäten, Energieproduktion, Zellenschutz, Bindung freier Radikale, alles läuft auf zellulärem Level ab. Füttern wir der Zelle keine Nährstoffe kann die Lebenserhaltung und die Selbstheilung NICHT stattfinden und wir werden krank.


Wir sind gesund. Ich esse gesund. Schweizer sind gesund.


Das höre ich immer wieder. Ich glaube wir reden uns schön. Und schauen der Problematik aus Bequemlichkeit nicht direkt in die Augen. 2.2 Mio chronisch kranke Menschen sind viel, denn nur die diagnostizierten nach dem medizinischen System werden erfasst. Was ist mit den 2.5Jahren Wartefrist unserer lokalen Psychiatrie für die Abklärung von vermutlich autistischen Kindern? Ja, das hat etwas miteinander zu tun. Zuerst eine Frage zurück: Ist es normal eine 2.5 jährige Wartefrist zu haben für eine Abklärung einer modernen, neuen 'Krankheit' unserer Kinder?


In der Ernährungstherapie geht das folgendermassen: wir müssen unseren Zellen Nährstoffe füttern sonst werden wir krank. Was genau wir bekommen ist individuell; Kopfschmerzen, Migränen, Gelenkschmerzen, Haarausfall oder Neurodermitis, andere Asthma oder Reizdarm. Dann essen wir ja auch Lebensmittel die wir gar nicht verdauen können, bzw. konsumieren sollten. Diese führen zu Allergien und Unverträglichkeiten und deren Symptome können sein: Neurodermitis, Asthma, Kopfschmerzen, ADHS, ADS, Kopfschmerzen, Migräne, Gelenkschmerzen, etc. Merkst du etwas?

Was wenn wir wirklich überfüttert und unterernährt sind? Und die 2.5 Jahre Wartefrist für die Abklärungen in der Psychi nicht sein müssten würden wir unsere Kinder richtig füttern?


Aber Nadia, es gibt immer ausnahmen. Klar. Immer. Aber diese kreieren weder 80% unserer Gesundheitskosten - die DU und ICH bezahlen - noch lösen diese eine Wartefrist von 2.5 Jahren aus für Verhaltensabklärungen.

Noch schnell zu dem was dann mit den Kids da passiert: Ritalin. Schon mal die Nebenwirkungen gegooglet? Entzieht dem Körper viele Nährstoffe die das Kind schon gar nie hatte. Reduziert den Appetit. Teufelskreis Hallo! Und die Suizid-Raten steigen. Ja, von Kinder mit Medikamenten.


Zurück zu den Nährstoffen, den Mikronährstoffen. Denn diese brauchen wir. Nicht leere Kalorien. Hier ein paar Beispiele warum wir Mikronährstoffmängel haben.


B Vitamine sind für folgendes unabdingbar: Energieproduktion, Kohlenhydrat-Stoffwechsel, Nerven Funktion, Regeneration von Glutathione, Regulation von Blutzucker, reduzieren Cholesterin Level, Hormonbalance, Aufbau Körpereiweisse, Neurotransmitter, Kognitive Gesundheit.

Faktoren die die Aufnahme von B Vitaminen beeinflussen: hoher Zuckerkonsum, Medikamente (Magensäure Hemmer zum Bsp!), Stress, mangelhafte Ernährung.

Vitamin C steht in Konkurenz mit Zucker, dem Industriezucker (Einfachzucker). Der Zucker gewinnt immer. Weil Zucker giftig ist für unseren Körper muss dieser nach dem Konsum möglichst schnell aus der Blutbahn in die Zellen verteilt werden. Das Vitamin C bleibt auf der Strecke.

Vitamin D: kommt aus der Sonne, muss aber dann umgewandelt werden damit es zu D3 wird damit unsere Zellen diesen Nährstoff brauchen können. Hoher Zuckerkonsum hindert das Enzym an der Umwandlung und so führt das zu einem D3 Mangel. D3 Mangel führt zu einer Schwächung des Immunsystem und dies wiederum bis hin zu Autoimmunkrankheiten und Krebs.

Das Calcium kann nicht in die Knochen aufgenommen werden ohne Vitamin D3. Ein Calcium Mangel führt zu erhöhtem Blutruck (Risikofaktor Herz/Kreislaufkrankheiten), PMS und natürlich, schwächere Knochen.


Verstehst du was ich aufzeigen möchte?


Damit du dir ein Bild machen kannst ob du annähernd genügend Mikronährstoffe konsumierst:

- du isst jeden Tag 3-5 verschiedene Gemüse, zu mind. drei Mahlzeiten (inklusive Snacks)

- du isst grünes blättriges, jeden Tag

- du isst sehr selten etwas mit Industriezucker (alle paar Wochen mal)

- du hast KEINES der oben genannten Symptome

- du schläfst wunderbar

- die Energie reicht den ganzen Tag lang

- du haltest dich nicht mit Energy Drinks oder Kaffee wach

- du konsumierst ausschliesslich biologische Lebensmittel

- du konsumierst sehr selten Alkohol

- du isst viele Gemüse und Früchte auch roh

- du isst verschiedene Farben an Gemüse/Früchten

.

.

.

Genau. Nicht so einfach, gell? Leider nicht (mehr). Und doch so wichtig.


Damit wir auf hoher Note schliessen können hier, und ich bin bei einigen Punkten ein bisschen weiter gegangen als im Vortrag, war grad im flow mit schreiben, hier ein paar Punkte die zu mehr Mikronährstoffen führen:


Was jetzt.

- möglichst viele unverarbeitete Lebensmittel konsumieren

- einen Regenbogen essen

- Stress Bewältigung anschauen und Schritt für Schritt implementieren

- Supplements: ja, wir kommen um Nahrungsmittelergänzungen nicht herum

- mehr Bewegung, kann mit einem Spaziergang anfangen


Nahrungsmittelergänzungen: hier muss die Qualität unbedingt beachtet werden und ist genau so wichtig wie bei den Lebensmittel. Nehmen wir synthetisch hergestellte NME zu uns dann weiss unser Körper nicht was damit zu tun ist und diese kommen selten in den Zellen an. Der Bedarf ist auch ein bisschen individuell und kann mit professioneller Begleitung evaluiert werden.

Was ich dir so in einem Blog Post auf den Weg geben kann: die Supplements von dōTERRA bieten eine Grundbasis an Mikronährstoffen für lebenslange Wellness. Wir haben Zellenschutz, Energie, Vitamine, Mineralien und Essentielle Fettsäuren. Die Supplements haben eine hohe Bioverfügbarkeit und kommen wirklich in den Zellen an. Grossartiges Produkte. Gerne berate ich dich, ich habe auch ein informatives Video über diese Produkte welches ich dir gerne zuschicke.


So, hier gerne noch die nächsten Kurse/Events oder immer erhältichen Produkte, die dich auf deinem Weg zu mehr Gesundheit unterstützen können.


Herzlich, Nadia












bottom of page